Entwicklung positiver Einstellungen und Werte gegenüber Menschen mit Behinderungen

Bereitstellung einer barrierefreien Lernumgebung

Bereitstellung einer barrierefreien digitalen Lernumgebung

Planung barrierefreien Lernens

Unterstützung barrierefreien Lernens

Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

100% ausgefüllt

100% ausgefüllt

100% ausgefüllt

100% ausgefüllt

0% ausgefüllt

100% ausgefüllt

Entwicklung positiver Einstellungen und Werte gegenüber Menschen mit Behinderungen

Bereitstellung einer barrierefreien Lernumgebung

Bereitstellung einer barrierefreien digitalen Lernumgebung

Planung barrierefreien Lernens

Unterstützung barrierefreien Lernens

Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Möchten Sie eine Standardstufe für diesen Bereich festlegen?
Bewusstmachen Starten und Erkunden Entwickeln Integrieren Weiterentwickeln  
1
Einstellung gegenüber Lernenden mit Behinderungen
lange Version
kurze Version
Bewusstmachen
Der Organisation ist die Entwicklung einer positiven Einstellung gegenüber Menschen mit Behinderungen wichtig.
Starten und Erkunden
Die Organisation heißt Lernende mit Behinderungen willkommen, aber deren Partizipation ist noch nicht so wie sie sein könnte.
Entwickeln
Die Organisation regt einzelne Mitarbeitende dazu an, eine barrierefreie, vielfältige und inklusive Lerngemeinschaft zu entwickeln.
Integrieren
Das Personal begrüßt und unterstützt aktiv Lernende mit Behinderungen. VertreterInnen von Menschen mit Behinderungen können bei Entscheidungen zur Barrierefreiheit mitbestimmen.
Weiterentwickeln
Die inklusive Lernumgebung der Organisation wird von Interessengruppen von Menschen mit Behinderungen als vorbildlich anerkannt.
2
Erwartungen von Lernenden mit Behinderungen
lange Version
kurze Version
Bewusstmachen
Die Mehrheit des Personals hat nur begrenzte Erwartungen an Lernende mit Behinderungen.
Starten und Erkunden
Die Mehrheit des Personals hat nur begrenzte Erwartungen an Lernende mit Behinderungen, trotzdem bieten einige ihre bestmögliche Unterstützung an.
Entwickeln
Die Mehrheit des Personals hat hohe Erwartungen an Lernende mit Behinderungen, erkennt deren Fortschritte und bietet ihre Unterstützung an.
Integrieren
Die Organisation behandelt Lernende mit Behinderungen als gleichberechtigte Menschen, mit dem gleichen Potential wie alle anderen Lernenden. Sie bietet ihnen entsprechende Möglichkeiten, um ihr Potential auch entfalten zu können.
Weiterentwickeln
Die Organisation hat zu mehreren Erfolgsgeschichten von Lernenden mit Behinderungen ihren Beitrag geleistet. Diese werden in der Öffentlichkeitsarbeit der Organisation auch als Vorbilder verbreitet.
3
Einstellung anderer Lernender
lange Version
kurze Version
Bewusstmachen
Der Organisation ist die Einstellung anderer Lernender gegenüber Lernenden mit Behinderungen wichtig.
Starten und Erkunden
Die Mehrheit der Lernenden gehen üblicherweise rücksichtsvoll und hilfsbereit miteinander um, Lernende mit Behinderungen eingeschlossen.
Entwickeln
Lernende verhalten sich untereinander meist rücksichtsvoll und hilfsbereit. Die Organisation fördert aktiv ein positives Verständnis und positive Einstellungen bei allen Lernenden gegenüber Menschen mit Behinderungen.
Integrieren
Lernende verhalten sich untereinander besonders rücksichtsvoll und hilfsbereit. Es gibt Nachweise dafür, dass die Organisation ein positives Verständnis und positive Einstellungen gegenüber Lernenden mit Behinderungen aktiv entwickelt und fördert.
Weiterentwickeln
Die Organisation bindet Lernende mit Behinderungen bei der Verbreitung positiver Einstellungen und Werte nachweislich stark mit ein.
4
Mitbestimmung von Lernenden mit Behinderungen
lange Version
kurze Version
Bewusstmachen
Die Organisation ist sich der Vorteile bewusst, Lernenden mit Behinderungen eine Stimme zu geben und zu zuhören.
Starten und Erkunden
Lernende mit Behinderungen und deren Interessensvertretungen werden im Einzelfall von Mitarbeitenden gehört und können so mitbestimmen.
Entwickeln
Lernende mit Behinderungen und deren Interessensvertretungen werden von wichtigen Mitgliedern des Managements gehört und können so mitbestimmen.
Integrieren
Lernende mit Behinderungen haben eine Stimme in wichtigen Entscheidungsprozessen auf der Führungsebene der Organisation.
Weiterentwickeln
Die Organisation fördert eine Kultur der Mitbestimmung aller Beteiligten, mit dem Ziel ein inklusives Bildungsmodell zu schaffen.
5
Einstellung zu Gesetzen und Vorschriften zur Barrierefreiheit
lange Version
kurze Version
Bewusstmachen
Gesetze und Vorschriften zur Barrierefreiheit werden eher als Einschränkung gesehen und nicht als Möglichkeit, um die Barrierefreiheit zu erhöhen.
Starten und Erkunden
Die Mitarbeitenden sind sich ihrer gesetzlichen Pflichten bewusst und einige kennen die Empfehlungen von Interessengruppen, die Lernende mit Behinderungen beraten und vertreten.
Entwickeln
Die Organisation setzt die Gesetze und Vorschriften zur Barrierefreiheit um und macht angemessene zusätzliche Anpassungen, um Lernenden mit Behinderungen den gleichen Zugang zu Aktivitäten innerhalb und außerhalb des Lehrplans zu gewährleisten.
Integrieren
Die Organisation entspricht vollständig Gesetzen und Vorschriften zur Barrierefreiheit. Sorgfältige Planung und Überwachung gewährleisten, dass Lernende mit Behinderungen vollen und gleichberechtigten Zugang und Teilnahmemöglichkeiten an allen Aktivitäten der Organisation haben.
Weiterentwickeln
Die Organisation geht über die Einhaltung der gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Pflichten hinaus und arbeitet daraufhin ein Vorbild für inklusive Bildung zu sein.
6
Partnerschaften aufbauen
lange Version
kurze Version
Bewusstmachen
Die Organisation erkennt die Vorteile der Zusammenarbeit in Netzwerken, insbesondere innerhalb der lokalen Gemeinschaft, um Lernende mit Behinderungen zu unterstützen.
Starten und Erkunden
Einzelne Unterrichtende haben Verbindung mit Mitgliedern der lokalen Gemeinschaft und arbeiten mit externen Agenturen / Beratungsstellen zusammen, um die Bedürfnisse von Lernenden mit Behinderungen zu erfüllen.
Entwickeln
Die Organisation hat Partnerschaften mit lokalen Organisationen und Beratungsstellen (Verbände, Experten und Agenturen) etabliert, um Lernende mit Behinderungen zu fördern und die Barrierefreiheit zu verbessern.
Integrieren
Die Organisation hat Partnerschaften mit lokalen und weiter entfernten Organisationen etabliert, um Lernende mit Behinderungen zu fördern und die Barrierefreiheit zu verbessern. Der Einfluss dieser Partnerschaften wird überwacht und eine positive Auswirkung kann nachgewiesen werden.
Weiterentwickeln
Die Partnerschaften für Erwachsene mit Behinderungen haben einen messbaren Einfluss auf die Wahrnehmung von Behinderungen, die Aufnahme / Einschulung von Lernenden mit Behinderungen und / oder die Strategien und Technologien zur Barrierefreiheit.
Möchten Sie eine Standardstufe für diesen Bereich festlegen?
Bewusstmachen Starten und Erkunden Entwickeln Integrieren Weiterentwickeln  
7
Bewertung der Barrierefreiheit
lange Version
kurze Version
Bewusstmachen
Die Organisation ist sich der Vorteile bewusst, die Barrierefreiheit in die Indikatoren für die Bewertung des Managements aufzunehmen.
Starten und Erkunden
Es gibt noch keine formelle Bewertung der Barrierefreiheit, aber einzelne motivierte Mitarbeitende machen informelle Bewertungen.
Entwickeln
Die Organisation hat in Partnerschaft mit Lernenden mit Behinderungen und besonderen Lernbedürfnissen eine Reihe von Indikatoren für Barrierefreiheit erstellt.
Integrieren
Die Organisation hat einen Prozess für die Überprüfung der Barrierefreiheit. Dabei wird sie von Expertinnen und Experten und Lernenden mit Behinderungen unterstützt. Die Organisation regt zur regelmäßigen Überprüfung der Barrierefreiheit an.
Weiterentwickeln
Die internen Erkenntnisse werden mit der Gemeinschaft der Anbietenden für Erwachsenenbildung geteilt, um zukünftige Entwicklungen von Strategien, Technologien zur Barrierefreiheit und unterstützende Technologien zu beeinflussen.
8
Professionelle Unterstützung
lange Version
kurze Version
Bewusstmachen
Die Organisation ist sich der Notwendigkeit und der Vorteile von externer Expertise bewusst, um Fragen zur Barrierefreiheit anzugehen.
Starten und Erkunden
Einzelne Mitarbeitende haben Expertise zur Barrierefreiheit oder haben direkten Kontakt /Zugang zu Expertinnen und Experten für Barrierefreiheit, wenn es notwendig ist.
Entwickeln
Einzelne Mitarbeitende haben Expertise zur Barrierefreiheit oder haben direkten Kontakt /Zugang zu Expertinnen und Experten für Barrierefreiheit, wenn es notwendig ist.
Integrieren
Die Organisation verfügt über einen Pool an internen und externen Expertinnen und Experten für Barrierefreiheit, zum Beispiel für Ergotherapie, Logopädie usw. Diese Expertinnen und Experten können kontaktiert werden, wenn Informationen und Ratschläge zur Unterstützung von Lernenden mit Behinderungen benötigt werden.
Weiterentwickeln
Die Organisation verfügt über einen Pool von Expertinnen und Experten für Barrierefreiheit, zum Beispiel für Ergotherapie oder Physiotherapie, die die Notwendigkeit einer speziellen Ausrüstung bei der Gestaltung oder Anpassung der Bereiche für die Lernenden mit besonderen Lern- und / oder körperlichen Bedürfnisse beurteilen und die Organisation beraten können. Dieser Pool beinhaltet auch Vertreterinnen und Vertreter von Lernenden mit Behinderungen.
9
Physische Barrierefreiheit
lange Version
kurze Version
Bewusstmachen
Die Organisation ist sich der Notwendigkeit bewusst, die Standards für physische Barrierefreiheit zu erfüllen.
Starten und Erkunden
Es gibt barrierefreie Ausstattung und Anpassungen. Die grundlegende Barrierefreiheit, einschließlich Toiletten und Sanitäranlagen, wird dadurch in allen Gebäuden gewährleistet und die unterschiedlichen Bedürfnisse der Lernenden mit eingeschränkter Mobilität erfüllt.
Entwickeln
Die Organisation versucht weitere Anforderungen der Barrierefreiheit zu verstehen, wie zum Beispiel Räume mit gedämpftem Licht, weniger Lärm für Lernende, die spezifische emotionale Unterstützung benötigen oder Zeit für sich alleine brauchen.
Integrieren
Die Organisation arbeitet aktiv in allen Bereichen daran, die europäischen Standards und Empfehlungen zur Barrierefreiheit zu erfüllen. Dies beinhaltet die Arbeits- und Studienumgebung, Sportanlagen, Korridore, sozialen Räume und Erholungsflächen, Toiletten, Parkplätze, Bürgersteig, Tagungsräume usw.
Weiterentwickeln
Die Organisation hält sich auf dem Laufenden bei den Fortschritten in der Entwicklung von Geräten und Anpassungen und versucht, die bestmögliche Ausstattung für die Bedürfnisse der Menschen mit und ohne Behinderungen zur Verfügung zu stellen , damit diese lernen, leben und sich sozialisieren können.
10
Budget für Barrierefreiheit
lange Version
kurze Version
Bewusstmachen
Die Organisation ist sich der Notwendigkeit eines eigenen Budgets zur Verbesserung und Erhaltung von Barrierefreiheit bewusst.
Starten und Erkunden
Das Budget für Barrierefreiheit wird auf Ad-hoc-Basis beschlossen, um die Mindestanforderungen zu decken, mit wenig oder ohne Vorausplanung des tatsächlichen Bedarfs.
Entwickeln
Es besteht die ernsthafte Anstrengung, das Budget für Barrierefreiheit im Voraus zu planen und die erforderlichen finanziellen Mittel festzulegen und zu sichern.
Integrieren
Ein Budget für Maßnahmen zur Barrierefreiheit und Inklusion ist zweckgebunden, zum Beispiel für Ausstattung, Ausbildungen, Anpassungen usw. Es gibt ständige Anstrengungen um aktuelle und zukünftige Finanzierungsquellen zu bestimmen und zu sichern.
Weiterentwickeln
Lernende mit Behinderungen und / oder ihre Vetretung haben ein Mitspracherecht beim Budget, das für barrierefreies Lernen verwendet wird.
Möchten Sie eine Standardstufe für diesen Bereich festlegen?
Bewusstmachen Starten und Erkunden Entwickeln Integrieren Weiterentwickeln  
11
Strategien für Informations- und Kommunikationstechnik (IKT)
lange Version
kurze Version
Bewusstmachen
Die Organisation ist sich bewusst, dass eine Strategie für IKT notwendig ist, um die Effizienz der Investitionen in IKT für das Lernen zu verbessern.
Starten und Erkunden
Nur eine begrenzte Anzahl von Kursen setzt IKT als ein Mittel für barrierefreies Lernen für Lernende mit Behinderungen ein.
Entwickeln
Die Organisation verpflichtet sich zur Konzeption und Umsetzung einer IKT-Strategie in Absprache mit allen Beteiligten, einschließlich der externen Expertinnen und Experten und der Lernenden mit Behinderungen.
Integrieren
Die Organisation hat eine Strategie in Bezug auf die Barrierefreiheit von Lernressourcen und -ausstattung. Die IKT-Strategie wird regelmäßig mit allen Beteiligten, einschließlich der externen Expertinnen und Experten und der Lernenden mit Behinderungen kontrolliert und überprüft.
Weiterentwickeln
Die Organisation verfügt über einen gut etablierten, erfolgreichen und strengen Rahmen für die Überwachung und Überprüfung ihrer IKT-Strategien und berücksichtigt dabei die Anforderungen der inklusiven Bildung.
12
Digitale und technische Kompetenzen
lange Version
kurze Version
Bewusstmachen
Die Organisation ist sich der Notwendigkeit bewusst, die digitalen und technischen Kompetenzen ihrer Mitarbeitenden weiter zu entwickeln.
Starten und Erkunden
Das allgemeine Niveau der digitalen und technischen Kompetenz der Mitarbeitenden ist auf den Einsatz von Standardtechnologien begrenzt.
Entwickeln
Einige technisch kompetente Unterrichtende überprüfen kritisch die aktuelle Bereitstellung von Technologien und experimentieren, empfehlen und überprüfen neue Instrumente und Verfahren zur Unterstützung für Lernende mit Behinderungen.
Integrieren
Die Organisation verpflichtet sich dazu die technischen Kompetenzen seiner Mitarbeitenden weiter zu entwickeln. Es gibt einen ausreichend großen Pool an technisch kompetenten Mitarbeitenden, die Unterstützung anbieten und neue Technologien effizient nutzen können.
Weiterentwickeln
Die Organisation wird als lebendes Labor erlebt, wo neue Praktiken in Kooperation mit Lernenden mit Behinderungen entstehen.
13
Assistierende Technologien
lange Version
kurze Version
Bewusstmachen
Die Organisation ist sich bewusst, dass assistierende Technologien eine entscheidende Rolle bei der Ermöglichung und Unterstützung von Lernen und Unterrichten spielt.
Starten und Erkunden
Einzelne Unterrichtende haben gute Kenntnisse und ein gutes Verständnis der Kommunikationsmethoden und der für Lernende mit Behinderungen relevanten Geräte und sind in der Lage sie kompetent zu nutzen.
Entwickeln
Mitarbeitende werden ermutigt, die Vorteile assistierender Technologien zu nutzen. Die gewonnenen Erfahrungen werden in der gesamten Organisation geteilt.
Integrieren
Systeme sind vorhanden, um die Nutzung von assistierenden Technologien zu maximieren, indem sie regelmäßig überprüft werden und Lernende und Unterrichtende regelmäßig ihr Feedback geben.
Weiterentwickeln
Die Organisation tauscht die gewonnenen Erfahrungen zu assistierenden Technologien mit anderen Organisationen aus und trägt so zur Verbesserung der assistierenden Technologien bei.
14
Technische Unterstützung
lange Version
kurze Version
Bewusstmachen
Die Organisation ist sich bewusst, dass technische Unterstützung ein Thema ist, das angegangen werden sollte.
Starten und Erkunden
Technische Unterstützung wird auf Ad-hoc-Basis von freiwilligen Mitarbeitenden behandelt.
Entwickeln
Es gibt eine eindeutig zuständige Person für die technische Unterstützung, entweder intern oder extern, abhängig von den internen Kompetenzen und / oder Bedürfnissen, für die Wartung der von den Lernenden mit Behinderungen verwendeten Geräten.
Integrieren
Es gibt eine eindeutig zuständige Person und ein Budget für die technische Unterstützung und die Wartung der von den Lernenden mit Behinderungen verwendeten Geräten. Budget, Ausstattung, Mitarbeitende und Prozesse werden regelmäßig überprüft.
Weiterentwickeln
Technische Unterstützung geht über die Wartung der Ausstattung hinaus und schließt ein, dass neue Technologien und Empfehlungen für Ausstattung und Prozessverbesserungen beachtet werden.
15
Expertise über assistierende Technologien
lange Version
kurze Version
Bewusstmachen
Die Organisation ist sich dem Bedarf an technischer Expertise bei assistierenden Technologien bewusst.
Starten und Erkunden
Technische Expertise bei assistierenden Technologien wird von einzelnen Mitarbeitenden über Ad-hoc-Kontakte mit externen Fachleuten eingebracht.
Entwickeln
Die Organisation hat Zugang zu einer Reihe von Fachleuten, wie z.B. Sprachtherapeutinnen und –Therapeuten oder Expertinnen und Experten für bestimmte Sinnesbeeinträchtigungen, die zu spezifischer technischer Ausstattung oder zu unterstützender Software für Lernende mit Behinderungen beraten können.
Integrieren
Die Organisation hat interne Kompetenzen entwickelt, um fundierte Entscheidungen bezüglich spezifischer technischer Ausrüstung oder unterstützender Software für Lernende mit Behinderungen treffen zu können.
Weiterentwickeln
Die Organisation leistet anderen Anbietenden von Erwachsenenbildung technische Unterstützung bei assistierenden Technologien.
Möchten Sie eine Standardstufe für diesen Bereich festlegen?
Bewusstmachen Starten und Erkunden Entwickeln Integrieren Weiterentwickeln  
16
Planung des Lernens und der Bewertung
lange Version
kurze Version
Bewusstmachen
Die Organisation ist sich der Notwendigkeit und der Vorteile bewusst das Lernen und dessen Bewertung an die der Bedürfnisse der Lernenden mit Behinderungen anzupassen.
Starten und Erkunden
Einzelne Unterrichtende unternehmen angemessene Schritte, um die Planung des Lernens und dessen Bewertung an die Bedürfnisse der Lernenden mit Behinderungen anzupassen.
Entwickeln
Die meisten Unterrichtenden unternehmen angemessene Schritte, um das Lernen und dessen Bewertung anzupassen. Dafür verwenden sie den personenzentrierten Unterstützungsplan, den alle erwachsenen Lernenden mit Behinderungen haben. Methoden und Verfahren zur Anpassung des Lernens und der Bewertung sind in der gesamten Organisation geteilt.
Integrieren
Systeme für entsprechende Anpassungen und Unterstützung für das Lernen und dessen Bewertung sind vorhanden und ermöglichen es Lernenden mit Behinderungen auf Augenhöhe mit anderen Lernenden zu sein, z.B. flexible Teilnahme, mehr Zeit für Prüfungen, Assistenz, etc
Weiterentwickeln
Das Lernen ist völlig flexibel und ganz auf die individuellen Bedürfnisse der Lernenden angepasst Als Ergebnis sind Lernende mit Behinderungen gut motiviert, voll engagiert und erzielen hervorragende Ergebnisse.
17
Anerkennung früher erworbener Kenntnisse und Erfahrungen
lange Version
kurze Version
Bewusstmachen
Die Organisation ist sich der Vorteile bewusst, früher erworbene Kenntnisse und Erfahrungen von Lernenden mit Behinderungen anzuerkennen.
Starten und Erkunden
Einzelne Unterrichtende berücksichtigen die erworbenen Kenntnisse und Erfahrungen der Lernenden, einschließlich des jeweiligen Kontexts, Methoden und Werkzeuge bei der Planung von individuellen Lehrplänen und beim Erstellen von personenzentrierten Unterstützungsplänen.
Entwickeln
Die Organisation ermutigt alle Unterrichtenden bei der Planung ihrer individuellen Lehrpläne die früheren Lernerfolge als Schlüsselelement zu behandeln. Systeme sind vorhanden, um das Lernen an die früher erworbenen Kenntnisse und Erfahrungen aller Lernenden anzupassen.
Integrieren
Systeme stellen sicher, dass alle Unterrichtenden und anderen Mitarbeitenden sich der früher erworbenen Kenntnisse und Erfahrungen, der Bildungsbedürfnisse und der künftigen Ziele der Lernenden bewusst sind und nutzen dieses Wissen, um effektiv zu planen.
Weiterentwickeln
Die Organisation engagiert sich aktiv in Gemeinschaften zur aktiven Forschung über die Anerkennung früher erworbener Kenntnisse und Erfahrungen.
18
Verwaltung persönlicher Daten
lange Version
kurze Version
Bewusstmachen
Die Organisation ist sich der Vorteile und Risiken der Nutzung von personenbezogenen Daten, um die Lernerfahrung zu verbessern, bewusst. Dazu gehören insbesondere die Daten von Lernenden mit Behinderungen.
Starten und Erkunden
Einzelne Unterrichtende nutzen personenbezogene Daten der Lernenden für ihre Entscheidungen in Bezug auf die Planung des Lernens. Datenschutz wird auf Ad-hoc-Basis durch einzelne Unterrichtende gewährleistet, sodass die Rechte der Lernenden mit Respekt behandelt werden.
Entwickeln
Die Organisation versteht die Vorteile der Verwendung von personenbezogenen Daten, um die Lernerfahrung von erwachsenen Lernenden mit Behinderungen zu verbessern. Die Organisation hat sich dem Schutz der Privatsphäre durch die Erarbeitung von Konzepten und der Anwendung von Datenschutztechnologie verpflichtet.
Integrieren
Der Datenschutz der Einrichtung ist vollständig in die IKT-Strategie integriert. Die technische Infrastruktur stimmt vollständig mit den Vorschriften und vorbildlichen Beispielen für Datenschutz überein.
Weiterentwickeln
Die Organisation ist Teil eines Vertrauensnetzwerkes, das den Austausch personenbezogener Daten unter der Kontrolle der betroffenen Privatpersonen pflegt.
19
Adaptive Lernangebote
lange Version
kurze Version
Bewusstmachen
Die Organisation ist sich der Notwendigkeit und der Vorteile bewusst, die durch die Bereitstellung einer Vielzahl von alternativen Lerninhalten, Methoden und Technologien entstehen. Auch die Umsetzung der personenzentrierten Unterstützungspläne speziell für Erwachsene mit Behinderungen soll damit unterstützt werden.  
Starten und Erkunden
Eine begrenzte Anzahl von alternativen Lerninhalten, Methoden und Technologien wird Lernenden mit Behinderungen angeboten, um die Umsetzung der personenzentrierten Unterstützungspläne zu unterstützen.
Entwickeln
Eine breite Palette von alternativen Lerninhalten, Methoden und Technologien stehen zur Verfügung, um die Umsetzung der personenzentrierten Unterstützungspläne in einer Reihe von Kursen / Module zu unterstützen.
Integrieren
Es gibt einen umfassenden, ausgewogenen und relevanten Lehrplan, der leicht angepasst werden kann, um die individuellen Bedürfnisse und Interessen der Lernenden mit und ohne Behinderungen zu berücksichtigen. Inhalt, Struktur und Dauer des Lernens sind flexibel, werden überwacht und überprüft.
Weiterentwickeln
Die Organisation engagiert sich aktiv in der Reflexion über adaptive und inklusive Bildungsangebote und arbeitet in der Praxis mit Gleichgesinnten zusammen.
20
Gesundheit und Sicherheit
lange Version
kurze Version
Bewusstmachen
Die Organisation ist sich der Notwendigkeit von Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen für Lernende mit Behinderungen bewusst.
Starten und Erkunden
Es gibt eine zuständige Person als Anlaufstelle für Gesundheits- und Sicherheitsfragen von Lernenden mit Behinderungen.
Entwickeln
Alle Mitarbeitende verfügen über eine entsprechende Ausbildung und regelmäßige Auffrischungen bezüglich der Gesundheit und Sicherheit von Lernenden mit Behinderungen, z.B. beim Bewegen von Personen, Verwendung und Wartung von Ausrüstung, etc.
Integrieren
Die Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen berücksichtigten Lernende mit Behinderungen. Alle Geräte und Anpassungen entsprechen den Standards und gesetzlichen Anforderungen im Hinblick auf die Sicherheitsüberprüfungen.
Weiterentwickeln
Die Organisation verfügt über ein eingebettetes System um die Meinungen von Lernenden mit Behinderungen und deren Betreuungspersonal zu erfassen. Das System umfasst eine breite Palette von Aspekten, einschließlich Verhalten und Sicherheit. Lernende und Betreuungspersonal vertrauen im überwiegenden Maße der Organisation, dass ihre Meinungen respektiert und umgesetzt werden.
Möchten Sie eine Standardstufe für diesen Bereich festlegen?
Bewusstmachen Starten und Erkunden Entwickeln Integrieren Weiterentwickeln  
21
Selbstgesteuertes Lernen
lange Version
kurze Version
Bewusstmachen
Die Organisation ist sich der Vorteile der Förderung und Unterstützung selbstgesteuerten Lernens bewusst.
Starten und Erkunden
Ein modularer Kursaufbau ermutigt Lernende, autonome Entscheidungen für ihre Lernziele und Lernwege zu treffen.
Entwickeln
Selbstgesteuertes / autonomes Lernen wird gefördert und wird in den meisten Kursen unterstützt. Besonderes Augenmerk wird auf Lernende mit Behinderungen gelegt.
Integrieren
Selbstgesteuertes / autonomes Lernen ist die Norm und einer der Haupttriebfedern für die Entwicklung der Lernenden und der Organisation.
Weiterentwickeln
Die Organisation engagiert sich aktiv in der Forschung zu selbstgesteuertem Lernen, um die Strategien, Methoden und Werkzeuge zur Unterstützung autonomen Lernens zu verbessern.
22
Peer-Unterstützung (Lernende)
lange Version
kurze Version
Bewusstmachen
Die Organisation ist sich der Vorteile der Förderung von Peer-Unterstützung für das Lernen bewusst.
Starten und Erkunden
Peer-Unterstützung gibt es, aber es ist weder die Regel, noch wird es anerkannt.
Entwickeln
Peer-Unterstützung wird durch die Mehrheit der Unterrichtenden gefördert und Lernende mit Behinderungen werden dabei besonders berücksichtig.
Integrieren
Die Organisation fördert eine Kultur, in der alle Lernenden sich gegenseitig als Teil des täglichen Lebens in der Organisation unterstützen.
Weiterentwickeln
Peer-Unterstützung geht über die Institution hinaus und äußert sich in Lerngemeinschaften und Gemeinschaften zum Austausch von guten Praktiken.
23
Persönliche Assistenz
lange Version
kurze Version
Bewusstmachen
Die Organisation ist sich der gelegentlichen Notwendigkeit bewusst, persönliche Assistenz für Lernende mit Behinderungen anzubieten, z.B. neben einem Lernenden sitzen, um ein Gerät zu bedienen.
Starten und Erkunden
Bei Bedarf und wenn möglich wird persönliche Assistenz für Lernende mit Behinderungen auf einer Ad-hoc-Basis von Freiwilligen zur Verfügung gestellt.
Entwickeln
Eine Person ist für die Verwaltung von persönlicher Assistenz verantwortlich. Die Assistenz kann durch internes oder externes Personal, sowie durch Freiwillige und Betreuungspersonen von Lernenden angeboten werden. Persönliche Assistenz berücksichtigt eine Reihe von besonderen Bedürfnissen und bietet unvoreingenommene Unterstützung für Lernende mit Behinderungen.
Integrieren
Die Organisation verfügt über einen Pool von entsprechend qualifizierten und erfahrenen internen und externen persönlichen Assistentinnen und Assistenten, die auch zur Planung, Überprüfung und Bewertung beitragen können. Unterrichtende behalten die Verantwortung für das Lernen und zeigen, dass ihnen die Risiken einer übermäßigen Abhängigkeit bewusst sind.
Weiterentwickeln
Die Organisation hat Partnerschaften mit lokalen Organisationen gegründet, um einen Pool von persönlichen Assistentinnen und Assistenten zu etablieren, der eine breite Palette von Anforderungen abdecken kann.
24
Dokumentation und Auswertung der Fortschritte und Erfolge
lange Version
kurze Version
Bewusstmachen
Die Organisation ist sich der Vorteile bewusst, Fortschritte zu dokumentieren, um beurteilen zu können, ob der Abstand bezüglich der Erfolge zwischen den Lernenden mit Behinderungen und den anderen Lernenden kleiner wird.
Starten und Erkunden
Es gibt einige Bereiche, in denen die Lernenden aktiv, gemeinsam mit ihren Unterrichtenden, in die Dokumentation und Aufzeichnung ihrer individuellen und kollektiven Fortschritte eingebunden sind. Regelmäßig aktualisierte Verlaufsdaten zeigen, dass die meisten Lernenden mit Behinderungen Fortschritte machen.
Entwickeln
Systeme sind vorhanden, um die Fortschritte und Erfolge aufzuzeichnen. Lernende sind, gemeinsam mit ihren Unterrichtenden, aktiv in die Dokumentation und Aufzeichnung ihrer individuellen und kollektiven Fortschritte eingebunden. Es gibt einige Hinweise, dass die Lücke bezüglich der Erfolge zwischen den Lernenden mit Behinderungen und anderen Lernenden kleiner wird.
Integrieren
Systeme sind vorhanden, um die Ursachen für geringere Leistungen und Erfolge von Lernenden mit Behinderungen zu analysieren und, um nach Verbesserungsmöglichkeiten zu suchen, z.B. durch positive Unterstützung und Intervention. Die systematische Einbeziehung und Beteiligung der Lernenden und der Mitarbeitenden in die Sammlung von Nachweisen und in Überprüfungs- und Reflexionsprozesse verändert die Organisationskultur und die Lernumgebung.
Weiterentwickeln
Individuelle und organisatorische Fortschritte und Erfolge werden über die Grenzen der Institution hinaus gesammelt, um so zur Verbesserung und / oder Umgestaltung der jeweiligen Strategien beizutragen. Es gibt klare und anhaltende Muster beim Abstand bezüglich der Erfolge zwischen den Lernenden mit Behinderungen und anderen Lernenden, als eine Folge der detaillierten Analyse und effektiven Handlungsplanung.
25
Expertise von Mitarbeitenden über Lernende mit Behinderungen
lange Version
kurze Version
Bewusstmachen
Die Organisation ist sich der Notwendigkeit bewusst, dass ihre Mitarbeitenden Kompetenzen für den Umgang mit Lernenden mit Behinderungen entwickeln.
Starten und Erkunden
Eine Minderheit der Mitarbeitenden verfügt über die notwendige Expertise, um den Bedürfnissen von Lernenden mit Behinderungen gerecht zu werden. Effektive Lehransätze für Lernende mit Behinderungen werden nur begrenzt gemeinsam genutzt.
Entwickeln
Ein Großteil der Mitarbeitenden verfügt über die Expertise, um die Bedürfnisse von Lernenden mit Behinderungen zu erfüllen oder weiß die richtigen Ansprechpartner für die benötigte Expertise.
Integrieren
Systeme sind vorhanden, um die Expertise des Personals über Lernende mit Behinderungen zu erkennen und um dieses Wissen sichtbar zu machen. Effektive Lern- und Lehransätze für Lernende mit Behinderungen werden gemeinsam genutzt.
Weiterentwickeln
Die Organisation verfügt über Expertise, die von anderen Organisationen anerkannt ist. Das Wissen wird mit anderen Organisationen gemeinschaftlich in der Praxis geteilt wird.
26
Berufliche Weiterbildung
lange Version
kurze Version
Bewusstmachen
Die Organisation ist sich der Notwendigkeit an beruflicher Weiterbildung ihrer Mitarbeitenden bezüglich Barrierefreiheit bewusst.
Starten und Erkunden
Die Weiterbildungs-Richtlinien beinhalten auch Kompetenzen für Lernende mit Behinderungen.
Entwickeln
Es gibt einen Plan für die berufliche Weiterbildung aller Mitarbeitenden, aus der Verwaltung und der Lehre. Ein Teil des Plans befasst sich mit den Bedürfnissen von Lernenden mit Behinderungen.
Integrieren
Ein System für die berufliche Weiterbildung stellt sicher, dass alle Mitarbeitenden über das nötige Wissen verfügen, um den Bedürfnissen von Lernenden mit Behinderungen gerecht zu werden. Die effektivsten Lehransätze für Lernende mit Behinderungen werden geteilt.
Weiterentwickeln
Führende Lehrkräfte und Unterstützungspersonal teilen gemeinschaftlich ihre Praktiken zum Umgang mit Lernenden mit Behinderungen mit anderen Unterrichtenden. Lernende mit Behinderungen spielen eine aktive Rolle in der beruflichen Weiterbildung.
27
Einschulung von Mitarbeitenden
lange Version
kurze Version
Bewusstmachen
Die Organisation ist sich der Notwendigkeit bewusst, neue Mitarbeitende in Bezug auf Lernende mit Behinderungen einzuschulen.
Starten und Erkunden
Es gibt grundlegende Richtlinien, wie man den Bedürfnissen Lernender mit Behinderungen begegnet. Neulinge sind eingeladen diese zu lesen und zu befolgen.
Entwickeln
Es gibt einen Plan für die systematische Einschulung aller Mitarbeitenden, aus der Verwaltung und der Lehre, bezüglich Lernender mit Behinderungen.
Integrieren
Der Einschulungsplan wird regelmäßig überprüft und aktualisiert, mit Rücksicht auf die Erfahrungen der Organisation mit Lernenden mit Behinderungen.
Weiterentwickeln
Lernende mit Behinderungen spielen eine aktive Rolle in der Einschulung und Ausbildung.
Möchten Sie eine Standardstufe für diesen Bereich festlegen?
Bewusstmachen Starten und Erkunden Entwickeln Integrieren Weiterentwickeln  
28
Kommunikation mit Lernenden mit Behinderungen
lange Version
kurze Version
Bewusstmachen
Der Organisation ist eine gute Kommunikation mit Lernenden mit Behinderungen wichtig.
Starten und Erkunden
Einzelne Mitarbeitende haben gute Kenntnisse und verstehen die Kommunikationsmethoden und -Werkzeuge, um sie kompetent bei der Kommunikation mit Lernenden mit Behinderungen einzusetzen.
Entwickeln
Ein Großteil der Mitarbeitenden verfügt über gute Kenntnisse und versteht die Kommunikationsmethoden und -Werkzeuge, um sie kompetent bei der Kommunikation mit Lernenden mit Behinderungen einzusetzen.
Integrieren
Die Organisation fördert die Mitarbeitenden, ihre Kompetenzen der Kommunikationsmethoden und -Werkzeuge zu erweitern, um sie kompetent bei der Kommunikation mit Lernenden mit Behinderungen einzusetzen.
Weiterentwickeln
Die gute Kommunikation mit Lernenden mit Behinderungen hat messbare positive Auswirkungen auf die Kommunikation mit allen Lernenden, Mitarbeitenden und Agenturen.
29
Information über die Lernangebote
lange Version
kurze Version
Bewusstmachen
Die Organisation ist sich der Notwendigkeit und der Vorteile von barrierefreien Informationen über die Lernangebote für die Lernenden mit Behinderung bewusst (Website, Newsletter, Broschüren usw.).
Starten und Erkunden
Die Organisation hat geprüft, ob die Informationen über die Lernangebote barrierefrei sind. Ein Teil der Informationen entspricht den Standards für Barrierefreiheit.
Entwickeln
Die Organisation ist bestrebt, sämtliche Informationen und Unterlagen vollständig barrierefrei für Lernende mit unterschiedlichen Behinderungen zu gestalten. Die Informationen sollen Online (Browser, Braille-Computer, Lesegeräte, etc.) und in der Organisation selbst (Induktionsschleifen, etc.) für die eigenen Geräte der Lernenden benutzbar und barrierefrei sein.
Integrieren
Alle veröffentlichten Informationen zu den Bildungsangeboten sind in einer Reihe von zugänglichen Formaten vorhanden, einschließlich großer Ausdrucke, leicht verständlicher Sprache usw.
Weiterentwickeln
Lernende mit Behinderung tragen auf verschiedene Weise zur Bereitstellung barrierefreier Informationen bei, z.B. als Teil ihres Studiums oder in Zusammenarbeit mit externen Agenturen wie Universitäten, Selbstvertretungsgruppen, Interessensvertretungen usw.
30
Über die Barrierefreiheit des Lernangebots informieren
lange Version
kurze Version
Bewusstmachen
Die Organisation ist sich der Notwendigkeit und der Vorteile bewusst, Informationen über die Barrierefreiheit des Bildungsangebotes anzubieten.
Starten und Erkunden
Informationen über die Barrierefreiheit der Lernangebote gibt es, aber nur fragmentarisch, da es der Initiative einzelner Mitarbeitenden überlassen ist.
Entwickeln
Die Organisation ist bestrebt, klare Informationen über das Niveau der Barrierefreiheit der verschiedenen Kursen / Module anzubieten.
Integrieren
Alle Lernangebote informieren eindeutig bezüglich ihrer Barrierefreiheit. Es gibt einen Plan, um die Barrierefreiheit für alle Kurse / Module zu verbessern.
Weiterentwickeln
Alle Beteiligten sind aktiv mit anderen Organisationen an der Verbesserung der Informationen über die Barrierefreiheit der Bildungsangebote beteiligt.
31
Lernangebote bekannt machen
lange Version
kurze Version
Bewusstmachen
Die Organisation ist sich der Vorteile bewusst, ihre Lernangebote bei Zielgruppen wie Lernenden mit Behinderungen bekannt zu machen.
Starten und Erkunden
Die Organisation erkundet aktiv Mittel, um ihre Lernangebote attraktiver und barrierefreier für Lernende mit Behinderungen zu machen.
Entwickeln
Die Organisation verwendet eine Reihe von Möglichkeiten, um Lernende mit Behinderungen über die Einschreibung/Kursanmeldung zu informieren und dabei zu unterstützen, z.B. lokale Informationstage, E-Mails, Marketingkampagnen usw.
Integrieren
Die Organisation nutzt bei der Bekanntmachung von Lernangeboten eine Reihe von Möglichkeiten im Zusammenspiel mit anderen Organisationen und Verbänden von Lernenden mit Behinderungen.
Weiterentwickeln
Die Organisation entwickelt innovative Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit in Zusammenarbeit mit anderen Organisationen, damit sich Lernende mit Behinderungen in Einrichtungen der Erwachsenenbildung willkommen fühlen.