Contact information

Kompetenznetzwerk KI-I

Kompetenznetzwerk Informationstechnologie zur Förderung der Integration von Menschen mit Behinderungen
Kompetenznetzwerk KI-I
4040 Linz
Austria

Contact information

Postal Address

Altenbergerstraße 69
4040 Linz
Austria

Website

E-Mail Address

office@ki-i.at

Telephone

0043 732 24 68 37 71

Biography

Das Kompetenznetzwerk KI-I wurde im Jahr 2003 mit dem Ziel, durch Informations- und Kommunikationstechnologien die Lebenssituation von Menschen mit Beeinträchtigungen und älteren Menschen zu verbessern, gegründet. Zunächst lag der Fokus auf technischen Lösungen für Menschen mit physischer Beeinträchtigung und Barrierefreiheit. Beispielhaft seien hier nur das barrierefreie Web- und Softwaredesign und die Entwicklungen zu intelligenten Umgebungen bzw. Smart Environments genannt. Das KI-I entwickelte sich zu einem Impulsgeber und zu einer Schlüsselorganisation in Oberösterreich und darüber hinaus. Auftraggeber des KI I, wie das Magistrat Linz oder das österreichische Bundeskanzleramt, wurden für ihre mit dem KI-I durchgeführten Projekten mit der silbernen, bzw. der goldenen Biene, der höchsten Auszeichnungen für barrierefreies Webdesign im deutschsprachigen Raum, ausgezeichnet. Als nächsten Schritt griff das KI-I im Jahr 2007 die Bedürfnisse von Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen auf und hat sich zusätzlich zum Kompetenzträger für Leicht Lesen und barrierefreies Informationsdesign entwickelt. Neben einer Vielzahl an Dokumenten, die in Oberösterreich für verschiedene Zielgruppen verständlich gemacht wurden, sei vor allem das Oberösterreichische Chancengleichheitsgesetz (Oö ChG) in Leichter Sprache, mit all seinen Begleitdokumenten, hervorgehoben. Viel Aufsehen und Anerkennung hat das KI-I für seine Zusammenarbeit mit der Abteilung Soziales des Landes OÖ und den dabei entwickelten juristisch gültigen Bescheiden zum OÖ ChG in leicht verständlicher Sprache, geerntet. Parallel dazu wurde in Kooperation mit dem Land OÖ die Entwicklung und einheitliche Verwendung von Leit- und Navigationssymbolen in Oberösterreich unter der Leitung des KI-I vorangetrieben. Dies resultierte in der Entwicklung des Informationsportals www.uk-ooe.at auf dem neben einer umfassenden Sammlung an lautsprachbegleitenden Gebärden mittlerweile auch ca. 250 Leit- und Navigationssymbole zur Verfügung gestellt werden. Zusätzlich wurde mit dem Programm EasyMailer ein einfach gestaltetes, kostenloses E-Mail-Programm entwickelt, das vor allem Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung unterstützt. Auch in der europäischen Spitzenforschung ist das KI-I durch die Initiierung, Durchführung und Leitung europäischer Forschungsprojekten zu einem anerkannten Player aufgestiegen. Mit dem aus europäischen Forschungsgeldern finanzierten Projekt AsTeRICS konnte beispielsweise ein flexibles und kostengünstiges Baukastensystem für assistierende Technologien entwickelt werden, dass nicht nur in der Lehre und Bildung international eingesetzt wird, sondern auch in Wissenschaft und Wirtschaft verbreitet genutzt wird. Die Kompetenzen von Menschen mit Beeinträchtigungen zu nutzen, zu steigern und sichtbar zu machen, darum geht es nicht nur in der alljährlich vom KI-I veranstalten Fachtagung IKT-Forum. Seit 2012 führt das KI-I im Auftrag des Landes OÖ das Projekt Proqualis durch. Menschen mit Beeinträchtigungen überprüfen mittels KundInnenbefragungen die Qualität der Dienstleistungen für Menschen mit Beeinträchtigungen. Von verbesserten, zielgerichteten Leistungen profitieren nicht nur die KundInnen, sondern auch Träger, Einrichtungen und das Land OÖ. Für all diese Themen gibt es am KI-I Schulungen und Workshops. Das KI-I wird auch immer wieder von verschiedenen Verwaltungs- und Sozialorganisationen für Schulungen gebucht.

Presentation of competencies

 
Developing positive attitudes and values towards adult learners with disabilities

Attitude towards adult learners with disabilities

The expert understands the importance of inclusion and participation of people with disabilities and demonstrates positive values and attitudes.

Expectations from adult learners with disabilities

The expert has a positive attitude towards the abilities of people and is experienced in strategies which support people to reach their potential.

Attitude of other learners

The expert is skilled in methods which promote positive attitude and values among the learners.

Attitude towards accessibility laws and regulations

The expert understands accessibility legislation and guidelines and is able to advise an organisation to fulfil their responsibilities.

Building partnerships

The expert is familiar with and able to share information of local and national organisations promoting rights of learners with disabilities.
 
Providing an accessible environment for learning

Accessibility review

The expert is able to test the physical environment on its accessibility and work with an organisation to develop strategies to improve and evaluate it.

Professional Assistance

The expert is able to support organisations in developing internal resources and competencies on accessibility and locating other experts.

Managing physical access

The expert is familiar with European and national standards, as well as good practice in making environments accessible and is able to advise and train organisations.
 
Providing an accessible digital learning environment for learning

ICT Policy

The expert is able to train organisations on strategies for accessible information and communication technology (ICT).

Digital and technical literacy

The expert is able to train organisational staff on accessibility technologies.

Enabling and assistive technologies

The expert can advise on how to use assistive technologies and knows how to implement them in organisations.

Assistive technology

The expert is experienced in assistive technologies and can advise organisations on choosing the appropriate technical equipment and software.
 
Planning accessible learning

Planning learning and assessment

The expert is experienced in person-centred support planning and able to train teaching staff to ensure flexible learning.

Recognising prior learning and experience

The expert can train staff on how to recognise prior learning and experiences of learners with disabilities and how to include them in future learning goals.

Adaptative learning provision

The expert is experienced in alternative learning methods and technologies to support the individual needs and interests of learners with and without disabilities.
 
Supporting accessible learning

Self-directed learning

The expert can assist organizations in promoting and independently in their training offers and training.

Peer support (learners)

The expert can train the organisation on the concept of peer support and motivate the organisation to enable peer support among the learners.

Personal assistance

The expert can advise the organisation about the possibilities of internal/external personal assistance. They may signpost to qualified and experienced personal assistants.

Recording and reviewing progress and achievements

The expert is able to conduct methods to find reasons for minor achievements and minor progress of learners with disabilities and to find potentials for improvement. She or he can also train the organisation on these methods.

Staff expertise on adult learners with disabilities

The expert is able to advise staff on needs of learners with different disabilities and offer training in meeting their needs.

Staff Induction

The expert is able to advise organisations on developing plans to induct its staff on accessibility.
 
Communicating and public relations

Communication with adult learners with disabilities

The expert is able to train staff on methods and tools for an appropriate and positive communication with learners with disabilities.

Informing on the learning provision

The expert is able to support the organisation in the provision of accessible information and offer training.

Informing on the accessibility of the learning provision

The expert is able to support the organisation in providing information on the accessibility of their course offerings in their public relation material.

Reference Projects

Sorry, there are no references for this user yet!